YOGA

Hatha-Yoga
Ein Einstieg in unsere Yoga-Gruppen ist jederzeit möglich. Die wöchentliche Einheit dauert 75 Minuten, in denen wir Körperübungen, Atemtechniken, Tiefenentspannung und eine kurze Meditation praktizieren.
Wir lernen ganz sanft alle grundlegenden Yoga-Körperübungen (asanas) kennen. Wir spüren, dass richtiges Atmen (pranayama) Lebensenergie bedeutet. Jede Woche werden wir in eine andere Art der Meditationstechnik eingeführt, so dass wir selbst herausfinden, wie wir am besten in uns kehren. Behutsam finden wir uns in die Tiefenentspannung mehr und mehr hinein.

Satsang ~ Zusammensein in Spirituellem, Geistigem Yoga
Wir vertiefen uns in die Themen der Yoga-Philosophie und erleben, dass unser wahres Selbst und Erfüllung dasselbe sind. Wir erkennen die zeitlose Wahrheit unseres inneren Seins, unserer Seele und erwachen zu unserer spirituellen Natur in einer Atmosphäre für tiefe Einsichten (Satsang).

MEDITATION

Tagtäglich wird jeder von uns von Sinneseindrücken überströmt. Das Leben ist oft stressig. Unsere Gedanken springen unerlässlich hin und her. Der Mensch kann nicht permanent nur arbeiten, denken, aktiv sein. Irgendwann sind unsere Akkus verbraucht und müssen wieder aufgetankt werden.
Jeder Mensch hat dabei sein individuelles Bedürfnis, abzuschalten, was nichts anderes als Meditieren ist. Wenn wir unsere Gedanken auf eine Sache konzentrieren, verstummt das ununterbrochene innere Geschwätz. Wir vergessen Sorgen und Nöte. Durch ein Meditationstraining finden wir zu anhaltender Zufriedenheit. Meditation ist die Praxis ständiger Beobachtung des Geistes. Das heißt, den Geist auf einen Punkt zu konzentrieren, ihn zu beruhigen, damit er das Selbst erkennt.

Achtsamkeitsmeditation
Die Achtsamkeitsmeditationstellt in ihr Zentrum die Schulung der Bewusstheit und Achtsamkeit, die zu einem Leben in immer größerer Wachheit, innerer Freiheit und Erfülltheit führt. Durch diese Meditation entsteht die Fähigkeit zu innerer Stille, zur Erkenntnis, zur Steuerung des inneren Erlebens und zur Hingabe, zur Integration von Emotionen (anstatt diese zu verdrängen). Es ist ein Weg zum Selbst.
Achtsamkeitsmeditation bedeutet im Moment leben. Sie begann als buddhistische Tradition und wird inzwischen von Psychotherapeuten als kognitive Therapieform anerkannt.  Bei dieser Technik meditiert man im Sitzen und lenkt seine Aufmerksamkeit auf Atmung, körperliche Empfindungen und die mentale Entspannung. Was die Achtsamkeitsmeditation von anderen Meditationsformen absetzt, ist der primäre Fokus auf den momentanen körperlichen Zustand.
So funktioniert es/ die Wissenschaft der Meditation:
Die Achtsamkeitsmeditation setzt sechs verschiedene neuropsychologische Prozesse in Gang, die einen meditativen Zustand der Selbsterkenntnis herbeiführen:
* Loslösung und Dezentrierung – das Ego Loslassen
* Intention und Motivation – Achtsamkeit erlangen
* Steuerung der Aufmerksamkeit
* Auflösung und Neubildung – Verhalten und Einstellungen ändern
* Steuerung der Emotionen
* Prosoziales Verhalten – konstruktives und hilfsbereites Handeln
Die mentalen Vorteile von Achtsamkeit:
Achtsamkeitsmeditation verbessert den Informationsfluss im Gehirn – das führt zu einem besseren Gespür für stressauslösende Faktoren.
* hilft bei PTSD/ Posttraumatische Belastungsstörung
* bekämpft Depressionen
* verbessert akademische Leistungen
* lindert Ängste
* steuert Emotionen
* unterstützt das Gedächtnis
Die körperlichen Vorteile von Achtsamkeit:
Zusätzliche zu den mentalen Vorteilen der Achtsamkeitsmeditation belegen Studien, dass die Technik stressbedingten Entzündungen vorbeugt, die Ursache vieler körperlicher Beschwerden sind.
* lindert rheumatische Beschwerden
* verringert das Risiko von Herzerkrankungen
* hilft bei chronischen Schmerzen
* wirkt gegen das Reizdarmsyndrom
* unterstützt bei Gewichtsabnahme
* verbessert die Schlafqualität
* vermindert die Symptome bei Erkältung und Grippe
Quelle: HealthCentral

Licht-Meditation ~ Erhelle dein Leben
Diese Licht- und Dankbarkeits-Meditation begleitet dich auf eine Reise nach Innen zu deinem eigenen lichtvollen Sein. Während einer Lichtzeremonie bringen wir Licht in den äußeren Raum und in unsere Herzen, sie lässt das Lichtvolle in unsere Seele sinken und breitet sich von dort als tiefer Frieden in unser gesamtes System aus. Du kommst bei dir selbst an.
Eine geführte Meditation, sanfte Klänge und innere Achtsamkeit lassen uns das Licht und das Liebevolle in unseren Körperzellen erfahren.

Bewegungs-Meditation *bewegt ins Wochenende*
Diese aktive Meditation in Bewegung und Stille fokussiert auf das momentane Sein, auf das, was genau jetzt in diesem Augenblick passiert. Manche Menschen können sich oft schwer auf die reine Sitzmeditationen einlassen. Für diese ist es leichter, über Bewegung körperliche und emotionale Spannungen abzubauen und dadurch zur Ruhe zu kommen.
Aktive Meditationen bestehen aus einer Kombination von Atmung, Bewegung und Stille. Abgesehen von der physischen Komponente bewirken Bewegungsmeditationen durch die Harmonisierung von Körper und Geist tiefe Entspannung sowie den Zustand der inneren Ruhe, des Friedens und der Stille.
Diese Kundalini-Meditation läuft in 4 Phasen ab:
Erste Phase: sich Schütteln , den ganzen Körper lockern und dich schütteln lassen.
Zweite Phase: Tanze wie es dir Spaß macht, und lass den ganzen Körper sich so bewegen wie er will.
Dritte Phase: Wahrnehmen – Schließe die Augen und sei still. Setze dich hin oder bleibe stehen und schaue unbeteiligt zu, was innen und außen geschieht.
Vierte Phase: Still liegen und ohne Gedanken nachspüren.

ENTSPANNUNG

Klangreise
Bei einer Klangreise erfährst du eine tiefgreifende körperliche und seelische Entspannung. Die heilsamen Töne und Klangkombinationen, die durch das Anschlagen der Klangschalen und anderer klangerzeugender Elemente erzeugt werden, dringen in dein Energiesystem und schaffen damit eine Harmonie in Körper, Geist und Seele. Du liegst, lauscht den Tönen und entspannst tief. Sei dir gewiss, dass bei einer Klangreise individuelle Blockaden gelöst werden können.

REIKI

Reiki-Treffen
Für Reiki-Eingeweihte und für alle, die gerne die Reiki-Energie kennen lernen möchten. Wir praktizieren gegenseitige Reiki-Anwendungen im Wechsel und haben Zeit für einen Erfahrungsaustausch.

SEELE

Seelen-Heilkreis/ Herzkraft-Raum
Wir kommen bei uns selbst an, geben Ballast ab und erfahren die Bedürfnisse unserer Seele. Übungen und angeleitete Seelen-Reisen ermöglichen den Rückzug zur eigenen Mitte und eine Öffnung des Herzens. Unser offener Seelen-Heilkreis, der auch gleichzeitig ein Herzkraft-Raum ist, lädt jeden ein, mit anderen Menschen im harmonischen Miteinander die gemeinsame Zeit zu genießen und auf Entdeckungsreise nach Innen zu gehen. Du findest hier Inspirationen und Impulse für den Alltag und entdeckst neue Lebensqualität, sanfte Spürsequenzen und meditative Augenblicke, ein Gleichgewicht von Körper, Geist und Seele. Der Seelen-Heilkreis ist ein Weg, zu seiner inneren Mitte zu finden, bei sich selbst zu sein, zentriert und heil zu werden.


Mantra-Kreis/ Spirituelles Singen
Mantras sind heilsame Klänge, Silben oder Sätze, die seit Tausenden von Jahren rezitiert oder gesungen werden. Ihre tiefe spirituelle Kraft lässt sich nicht mit dem Verstand erfassen, aber beim Singen oder Lauschen unmittelbar erfahren.
Wir treffen uns im Kreis, um indische Mantras oder andere spirituelle Lieder zu singen oder ihnen einfach nur zu zuhören. Wir nehmen die heilsamen Schwingungen der Mantras auf oder lassen uns einfach nur von ihren Klängen in die Entspannung führen. Bringe gern dein Instrument mit zu unseren Treffen.
Das Mantra-Singen ist eine spirituelle Übungspraxis. Daher ist unser Mantra-Kreis achtsam, respektvoll und voller Dankbarkeit und Liebe gestaltet, wobei der meditative Aspekt im Vordergrund steht.
Wir singen an einem Abend nur wenige ausgewählte Mantras, lernen diese zunächst und tauchen dann in ihren Klang ein, um seine Wirkung zu erfahren.
Das regelmäßige Mantra-Singen vertieft unsere spirituelle Entwicklung, unsere Achtsamkeit, Selbsterkenntnis, Mitgefühl und Liebe. Es ist ein Weg des Bhakti-Yoga, Yoga der Hingabe. Es spielt keine Rolle, welche Vorstellung vom Göttlichen du hast oder ob du überhaupt religiös bist. Hier geht es um das Erleben einer universellen Kraft.


KREATIVITÄT

Kunst-Therapie
Um die Kunst-Therapie für seinen Weg der Heilung zu nutzen, geht es nicht darum, malen zu können. Sie unterstützt vielmehr Lösungsprozesse durch die Einbeziehung kreativer Methoden. Durch das Gestalten und Besprechen mit dem Therapeuten finden deine Ängste und Sorgen Ausdruck und dürfen sich lösen. Kreatives Gestalten unter Anleitung von Kunsttherapeuten kann dazu anregen, sich mit der eigenen Situation auseinanderzusetzen und Krankheiten besser zu bewältigen. Bei allen psyhosomatischen Erkrankungen und bei Depressionen, Angststörungen, Stress oder bei Krebserkrankungen kann die Kunsttherapie eine wertvolle Unterstützung sein.

Meditatives Malen – In Ruhe bei dir selbst ankommen
Meditatives Malen ist eine kontemplative Methode, um bei sich selbst anzukommen und um sich im Hier und Jetzt zu verankern. Du überlässt dich dem Spüren, was grad für dich wichtig ist, und deiner inneren Achtsamkeit. Eine geführte Meditation stimmt dich ein, und dann lässt du ganz in innerer Ausgeglichenheit Farben und Formen auf die Leinwand fließen.